Automobilbranche: VT SHED

In der Automobilindustrie kann der Einsatz von Temperatur- und Klimazellen die Entwicklungsphase eines Fahrzeugs enorm verkürzen und wesentlich wirtschaftlicher gestalten. Das Projektbeispiel aus dieser Branche zeigt eine VT-SHED Kammer, die innen gasdicht verschweißt ist. In einer temperierbaren SHED Kammer (+15 °C bis +45 °C) werden Kohlenwasserstoff-Verdunstungsemissionen aus Fahrzeugen, Tanksystemen und Komponenten gemessen. Bei diesen Anwendungen darf die SHED-Kammer selbst keinerlei Emissionen freisetzen. Aus dieser Aufgabenstellung resultieren hohe Anforderungen an die Verarbeitung, Dichtigkeit und die verwendeten Materialien.

  • 1: Zwischendecke aus Edelstahl-Lochblechkassetten zur Auflage eines mit Luft gefüllten Kunststoffsacks zum Volumenausgleich in der Zelle

  • 2: Eingeschweißtes Edelstahlrohr zum Anschluss der Messleitung

  • 3: Zellentür mit aktivierbarer Dichtung, um die Klimazelle gasdicht zu verschließen

  • 4: Verschließbare Durchführung und Sichtfenster

  • VT Shed, Oberfläche 2R gespiegeltes Edelstahl